für Nürnberg/Erlenstegen
Ihr Termin bei mir!
April 2019
M D M D F S S
     
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
Teilen verbindet!

Nagelpilz

Nagelpilz

Nagelpilz ist eine Infektion der Nägel, die meist durch Fadenpilze (Dermatophyten) verursacht wird. Kleine Risse oder Brüche in der Nagelplatte bieten eine Eintrittspforte für die Pilze. Die Pilze sitzen dann im Nagel. Nagelpilz ist sehr ansteckend und weit verbreitet.

Erkennungsmerkmale

Trüber, glanzloser Nagel

Helle, gelblich oder bräunliche Verfärbung der Nägel

Poröse, brüchige Nägel

Freier Nagelrand, Nagelplatte ist verdickt

Die Behandlung von Nagelpilz ist ein langwieriger Prozess und erfordert Disziplin und viel Geduld.

Damit Sie verstehen, warum das so ist, sollten Sie dies wissen:

Der Pilz muss behandelt werden. Erst wenn der Pilzbefall beseitigt ist und verhindert wird, dass neue nachwachsende Nagelsubstanz befallen wird, entsteht mit der Zeit ein gesunder Nagel.

Der Nagel sollte abgeschliffen und mit einem Lack behandelt werden. Dies sollte regelmäßig durchgeführt werden, bis der Nagel in seiner Gesamtlänge nachgewachsen ist. Dies kann bis zu einem Jahr dauern.

Bei starkem Befall der Nägel, ist es empfehlenswert, einen Hautarzt hinzu zuziehen. Er wird dann entscheiden, ob parallel eine Tablettentherapie notwendig ist.

Ein Nagelpilz sollte so früh wie möglich behandelt werden. Umso größer ist die Chance auf Erfolg.

Meist geht mit dem Nagelpilz ein Fußpilz einher. Dieser sollte parallel mit Salbe behandelt werden.

So können Sie sich vor Nagelpilz schützen:

Feuchtigkeit zwischen den Zehen vermeiden.

Wenn Sie zum Schwitzen neigen, Baumwollsocken tragen, die nehmen die Feuchtigkeit besser auf und können auch bei 60° C gewaschen werden.

Im Schwimmbad, Sauna, Duschen der Sportstätten, Duschen in den Hotels Badeschuhe tragen.

Sorgen Sie für ein gestärktes Immunsystem.

Ein gepflegter Fuß bietet wenig Angriffsfläche für Fußprobleme